Brief an den Vater …

 
Liebesbriefe (4)

 

… eingereicht von Dominic Memmel, 01. Juli 2010

 
Der Äther bebt, das liegt bestimmt am Wetter, heute, im Sommer 2010. Da du, Paps, ein sehr äthergläubiger Mensch warst, sei dir hier als lieber Gruß dein Lieblingslied geschickt. Als Ersatz sozusagen, für die schlechte Grabpflege meinerseits (doch Floskeln haben uns ja noch nie gelegen, was, Alter?) Würd mich sehr freuen, wenn deine längst zersetzten Säfte hier ein wenig mit schunkeln. Wer weiß, who knows, rien ne va plus:

 

 
Here I go out to sea again
The sunshine fills my hair
And dreams hang in the air
Gulls in the sky and in my blue eyes
You know it feels unfair
There’s magic everywhere
Look at me standing
Here on my own again
Up straight in the sunshine

No need to run and hide
It’s a wonderful, wonderful life
No need to laugh or cry
It’s a wonderful, wonderful life

The sun’s in your eyes
The heat is n your hair
They seem to hate you
Because you’re there
And I need a friend, oh I need a friend
To make me happy
Not stand there on my own
Look at me standing here on my own again
Up straight in the sunshine
No need to run and hide
It’s a wonderful, wonderful life
No need to laugh or cry
It’s a wonderful, wonderful life

 

 

Ein Kommentar

von | Januar 13, 2011 · 9:17 pm

Eine Antwort zu “Brief an den Vater …

  1. Reblogged this on Reka as Social Secretary und kommentierte:

    Persönliches! Happy Birthday!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s