„Liebespaare bitte hier küssen“ … von Vera Burmester … gefunden bei Stefanie Schramm

 
1000 Küsse (12)

 

Vera Burmester: „Liebespaare bitte hier küssen“, by Jenz Steiner (flickr.com).

Vera Burmester: „Liebespaare bitte hier küssen“, by Jenz Steiner (flickr.com).

„Wer verwaltet eigentlich das Küssen? fragt die Künstlerin Vera Burmester. Eine Frage, auf die wir im Ministry of Love nicht antworten mögen, sind wir uns doch der speziellen Problematik dieses Begriffes wohl bewusst. Wir von Germanys next Minstry of Love weigern uns nicht nur deshalb, einen Imperativ für das Küssen aufzustellen. Wir präsentieren, repräsentieren, beobachten, sagen und zeigen. Darin sehen wir eines unser wichtigsten Anliegen. Nichtsdestotrotz war Vera Burmesters Kunstaktion im Öffentlichen Raum symbolisch vielschichtig, imaginär bedeutungsvoll und hatte einen realen Effekt. Fühlten sich doch während der Ausstellungsdauer Liebespaare angeregt, sich gerade an den dafür ausgewiesenen Orten zu küssen.
An stellenweise versteckten Orten hingen in der Innenstadt von Hannover diese Schilder aus Aluminium. Bewusst an Gebotsschilder, wie ‚Einfahrt bitte freihalten‘ gemahnend, spielen diese Kunstwerke mit Wahrnehmung und Assoziation des Betrachters. Dem Gebot folgen oder sich diesem verweigern? Am ehesten wird wohl ein verweigerndes Folgen daraus … einander sich nicht wegen, sondern trotz des Gebotes zu küssen.

Hinterlasse einen Kommentar

von | Mai 6, 2011 · 1:51 pm

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s