Was es ist

 

Was es ist

Es ist Unsinn
sagt die Vernunft
Es ist was es ist
sagt die Liebe

Es ist Unglück
sagt die Berechnung
Es ist nichts als Schmerz
sagt die Angst
Es ist aussichtslos
sagt die Einsicht
Es ist was es ist
sagt die Liebe

Es ist lächerlich
sagt der Stolz
Es ist leichtsinnig
sagt die Vorsicht
Es ist unmöglich
sagt die Erfahrung
Es ist was es ist
sagt die Liebe

von Erich Fried

 

2 Kommentare

Eingeordnet unter Erich Fried, Lyrik

2 Antworten zu “Was es ist

  1. Schönes Gedicht. Es zeigt die innere Kraft und Macht der Liebe, nämlich über diverse Kleinigkeiten, Widrigkeiten, Hindernisse und Vernunftgründe hinweg sehen und hinweg gehen zu können und von einem Augenblick zum nächsten leben zu können. Es zeigt aber auch ihre größte Schwäche und ihre Zerbrechlichkeit. Denn die Liebe hat offensichtlich alles andere gegen sich. Und eine Bresche genügt, um sie auszuhöhlen und zu Fall zu bringen.

  2. Danke Dir für diesen schönen Kommentar, lieber Jörg …

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s