Archiv der Kategorie: Belletristik

Sylvia Morlok – Der schwarze Drache … empfohlen von Emma’s Welt

 

Sylvia Morlok – Der schwarze Drache

 Sylvia Morlok - Der schwarze Drache

Sylvia Morlok - Der schwarze Drache

„Eine traumhafte und ungewöhnliche LIebesgeschichte, die man nicht aus der Hand legt, bis man der Novelle letztes Wort gelesen hat. Unsere liebste Ulrika hatte sie im letzten Jahr gefunden und mir zum Geschenk gemacht.“

Advertisements

Ein Kommentar

von | März 29, 2011 · 10:46 am

Kleine Buchempfehlung … Das erotische Kabinett … eingereicht von der Social Secretary, 21. April 2010

Das erotische Kabinett

eingerichtet von Heinz Ludwig Arnold

Diana-Taschenbücher, Nr.10,
1998
Beim Onlinebookshop unseres Vertrauens schon ab 0,01 € zu haben, was aber nichts über die literarische Qualität aussagt.
ISBN-10: 345315018X
ISBN-13: 978-3453150188

Zitat aus der Amazon-Redaktion (entlehnt aus dem Klappentext des Buches):

„Ein erotischer Streifzug durch die Jahrhunderte. „Das Kabinett war einmal so etwas wie eine geheime Kammer, ein Ort, an dem Geheimes besprochen, verabredet oder betrieben wurde, ein Ort der Heimlichkeiten, nur für Auge und Ohr der Beteiligten bestimmt. Dies galt im besonderen Maße für ein erotisches Kabinett.“ Diese einleitenden Worte stellt Heinz Ludwig Arnold seinem Buch voran.

Der Herausgeber stellt ein Sammelsurium an erotischen Geschichten, Gedichten und Anekdoten verschiedenster Autoren zusammen. Namhafte Schriftsteller wie Johann Wolfgang Goethe, Erich Kästner, Ephraim Lessing sind ebenso vertreten wie eher unbekannte, moderne AutorInnen wie Yoko Tawada und Brigitte Blobel. Sie alle verleihen hier ihrer erotischen Schreibkunst Ausdruck. Interessant ist die Mischung aus altmodisch-deftigen Gedichten, zarten, sinnlichen Geschichten und anzüglich bis frivolen Texten.
In der erotischen Erzählung Brigitte Blobels beispielsweise geht es um eine Fotografin, die „Lusttropfen“ von Männern auf Glasplättchen sammelt. Diese erhält sie während ihrer Aktfoto-Sitzungen. Sie will, wenn sie 30 Stück beisammen hat, eine Ausstellung zu dem Thema „Sehnsucht“ machen. Wie es der Fotografin gelingt, ihr Vorhaben zu verwirklichen, schildert die Autorin sehr pikant.
Der polnische Zeichner Tomasz Jura hat „Stellung-Nahmen“ zu dem erotischen Kabinett entworfen: witzige Zeichnungen zum Paarungsakt.

Lassen Sie sich in das erotische Kabinett entführen — die Tür ist nur angelehnt. — Claudia Berg“

Hinterlasse einen Kommentar

von | November 30, 2010 · 8:17 pm

der Lieblingsverlag des Ministry of Love … eingereicht von der Social Secretary, 21. April 2010

Liebe Kollegen und Freunde des Ministry of Love,

hier nun ein kleiner Tipp der Social Secretary für alle am Thema interessierten …

der passende Verlag für das Liebesministerium … verbunden mit der Bitte … schaut auf dessen Internetseiten vorbei, werdet  Freunde und verweist auf das Ministry of Love … nicht nur dieser Verlag dankt es Euch.

Alles Liebe von
Eurer
Social Secretary

Der Storia Verlag macht sinnliche Bücher für davor, danach und mittendrin: Belletristik aus dem vollen Leben, Erotika mit Niveau, Ratgeber zu Genießer- themen und Fotobände.

Gegründet wurde der junge Münchner Verlag im Jahr 2004 von der Autorin und PR-Redakteurin Sarah Ines Struck und dem Gastronomen und Fotografen Frank H. Hartmann.

Hinterlasse einen Kommentar

von | November 30, 2010 · 8:13 pm

F R U E H L I N G und L I E B E gehoeren zusammen meint Ilse, 12. April 2010

F R U E H L I N G   und  L I E B E  gehoeren zusammen meint ILSE

…….deshalb  geht  ALBERTA …die L I E B E  suchen

ALBERTA  WEISS NICHT    WAS  FRUEHLING   IST —   KENNT AUCH DIE L I E B E  NICHT
mama erklärt:
….die  L I  E  B  E  ist etwas  besonderes ..  sagt  mama feldmaus traeumerisch…
…die L I E B E  macht…dass es in dir  flattert…und  kribbelt….
..dass dein H E R Z  ..purzelbaeume schlägt…
..und  dass du vor lauter  G L U E C K …in die wolken  springen  möchtest…
….Diese  worte  machen   ALBERTA    neugierig….sie beschliesst..  .die     L I E B E            zu suchen…
Leider  hatte sie vergessen..    ihre mutter zu fragen   …W O    man  denn nach der
L I E B E   suchen  muss….und    sooo bleibt  ihre suche  zunächst   ohne  erfolg…
Auch  als sie den kleinen  maeuserich    FRED    trifft  ….DER  EBENFALLS  AUF DER  SUCHE  NACH  DER  LIEBE  IST….     und die  BEIDEN  beschliessen  gemeinsam  weiter zu suchen…werden sie   aber erst mal nicht fündig…..
weder  auf  dem  BAUM….noch auf der WIESE…..und auch nicht um den SEE herum  …ist die L I E B E  zu finden———
…so viel  sei  allerdings verraten….als es  ABEND  WIRD   …sind sich  beide sicher…
..DASS SIE DIE  L I E B E  DOCH NOCH GEFUNDEN  HABEN…!!!!!!!
WO    ???? WIR     AHNEN ES  BEREITS     ….     WEM KEINE  IDEE KOMMT — MUSS DAS BUCH WOHL  KAUFEN…
es  ist rund um    ein  kleiner schatz…..im sauerländerverlag erschienen

Alberta  geht die liebe suchen  /Abedi.Isabel   über amazon erhältlich

Kommentare:

Ilse Jehle das passiert ganz schnell dass buchstaben verschütt gehn      das ist toll    ich werde in zukunft peter hacks lesen     danke  für diese schöne zeilen … die liebe bleibt  in ewigkeit….
Karlheinz Kobras In der Meldung war ein F FFFFerlorengegangen. Aus Frühling wurde rühling. Dabei (r+liebe) fiel mir Peter Hacks ein: 

Liebe und Roheit, zwei Schiffe sie fahren
über den Ozean der Zeit
die Rohheit kommt abhanden mit den Jahren
Die Liebe bleibt in Ewigkeit.

Hinterlasse einen Kommentar

von | November 30, 2010 · 6:31 pm