Archiv der Kategorie: Zitate

Zitat am Freitag: Rilke über die Liebe

 
Danke an Jarg via Ulla … dies ist nicht nur ein wunderbarer Morgengruß, sondern auch wahr!

 

So sagen Oskar Negt und Alexander Kluge in ‚Geschichte und Eigensinn‚, S. 930: „Orte, an denen ich glücklich war, heißt: die Gegenstände stehen an Orten, an denen sie durch Personen, durch die ich glücklich wurde, hingestellt wurden. Sie sind angefaßt worden. Die Wege zwischen ihnen waren die Gänge von Personen. Bestimmte Abenddämmerungen, Herbsttage, Zeiten von Tauwetter, erinnern an glückliche Umstände und vor allem an einen Umkreis von Menschen, die vielleicht zu diesem Zeitpunkt gar nicht anwesend waren, zu denen aber eine feste und zuverlässige Beziehung bestand. Marx, Grundrisse, S. 280: „Das Eigentum an der eigenen Arbeit ist vermittelt durch das Eigentum an der Bedingung der Arbeit […] seinerseits garantiert durch das Dasein der Gemeinde […]“ Marx bezweifelt, ob es diesen Zustand ursprünglichen Eigentums je ungestört gegeben hat. In konkreten Wahrnehmungen ausgedrückt, ist weder das Gemeinwesen, noch sind die Urobjekte ausschließlich befriedigende Bezüge. Es hat sich also nicht Befriedigung und konkrete Wahrnehmung in diesem Zusammenhang akkumuliert, sondern das Bedürfnis nach Befriedigung hat sich eine Konstruktion gemacht, unter Auslassung der Unglücksmomente.“

 
Konkret gesagt, Liebe ist ein Diskurs jenseits allein von Begehrlichkeiten, Vorstellungen, Illusionen und wahrscheinlich auch Sprache … Ich empfehle dazu die Novelle von Alexander Klug: Ein Liebesversuch

 

Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Lyrik, Oskar Negt und Alexander Kluge, Rainer Maria Rilke, Rainer Maria Rilke, Zitate

Valentinstag?! Ein Kommentar von Brit Krostewitz

 
„Valentinstag?! Finde ich albern. Wozu einen Tag für die Liebe? Man kann sich doch an jedem Tag… und überhaupt… Rosen, Herzen… Romantik – nicht mit mir!“ – Und jetzt alle mal schnell im Alltag umgeschaut. Man kann jeden Tag… Aber – macht Ihr? Jeden Tag? Und ich meine keine bunten Bildchen mit Sinnsprüchen auf Pinnwänden… Na bitte. Die Liebe hat Euch enttäuscht?? Hey, Liebe ist doch nicht abhängig vom Beziehungsstatus. Na, klingelt’s..? ;o) Also nehmt ihn doch für einen kurzen Moment wahr… diesen Tag, an dem wenigstens einmal die Liebe die Welt „regiert“. Ich wette, jedem fällt in diesem Augenblick jemand ein, dem ein bisschen davon gut tun könnte. Dafür braucht es auch keine Rosen… Manchmal genügt schon ein liebes Wort. Liebevoll, Eure Pötry ♥

 
You're my heart, you're my soul!

Quelle:

http://www.facebook.com/photo.php?fbid=360518100640018&set=a.166349860056844.36320.100000454946139&type=1&theater

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Brit Krostewitz, Freunde des Liebesministeriums - Friends of the Ministry of Love, Gedankensplitter, Liebesbande

Herziges von Kivi, Julia Reuter & Triloff …

 
Repost from Facebook

 
Kivi Lake: memo at oll: „hört auf, ständig und für alle kleine frauenärsche zu malen! liebes, kivi –
„Der einzigartige Erfolg der Herzform kann vermutlich auf die Wirkung als Symbol für das weibliche Gesäß und die Vulva der Frau zurückgeführt werden.“ Weiterlesen

7 Kommentare

Eingeordnet unter Bildende Kunst, Gedankensplitter, Grafik, Julia Reuter, Kivi Lake, Triloff, Zeichnungen, Zitate

Merry Christmas all around …

 

Merry Christmas all around … via [Germanys next Reiseministerium]

 

Gisi Dey:  "Lasst die LIEBE wie die Weihnachtssonne sein, stark genug, um das ganze neue Jahr zu erleuchten und zu erwärmen!" (Phil Bosmans)

Gisi Dey: "Lasst die LIEBE wie die Weihnachtssonne sein, stark genug, um das ganze neue Jahr zu erleuchten und zu erwärmen!" (Phil Bosmans)

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Freunde des Liebesministeriums - Friends of the Ministry of Love, Musik, Phil Bosmans, Sufjan Stevens, Zitate

Der Emil – Große Gefühle (Nº 330 #oneaday) und Triloff

 

Große Gefühle (Nº 330 #oneaday)

 

Ohne Titel, by Triloff

Ohne Titel, by Triloff

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Bildende Kunst, Der Emil, Der Emil, Kurt Demmler, Liebesleben, Lyrik, Mahatma Gandhi, Malerei, Prosa, Triloff, Zitate

„Um einen Liebesbrief zu schreiben,“ …

 
Liebesbriefe (19)

 

… gefunden bei Marina Rupprecht

 
„Um einen Liebesbrief zu schreiben, musst du anfangen, ohne zu wissen, was du sagen willst, und endigen, ohne zu wissen, was du gesagt hast.“
Jean-Jacques Rousseau

 

you are loved. By Sid Dickens Memory Blocks.

you are loved. By Sid Dickens Memory Blocks.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Freunde des Liebesministeriums - Friends of the Ministry of Love, Jean-Jacques Rousseau, Liebesbriefe, Marina Rupprecht, Zitate

Gedankensplitter, gefunden bei Lydia Hanschkow

 
Manchmal laufen wir davon, nur um zu sehen, ob wir jemandem so viel wert sind, dass er uns folgt.

 
Mit Dank an Lydia Hanschkow

 

Rastlose Liebe, Lithographie, 18 x 23 cm (Darstellung); 1924  Aus dem Mappenwerk "Goethe/Ausgewählte Gedichte"

Rastlose Liebe, Lithographie, 18 x 23 cm (Darstellung); 1924 Aus dem Mappenwerk "Goethe/Ausgewählte Gedichte"

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Ernst Barlach, Gedankensplitter, Grafik, Lydia Hanschkow, Zeichnungen

Der Emil – Kurz zur Liebe (Nº 146 #oneaday) und Triloff

 
„Liebe ist ein Überfluß an Kraft, die den erfüllt, der nicht an sich selbst denkt.“
Dag Hammarskjöld

 

Ohne Titel, by Triloff

Ohne Titel, by Triloff

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Dag Hammarskjöld, Freunde des Liebesministeriums - Friends of the Ministry of Love, Grafik, Triloff, Zitate