Schlagwort-Archive: frei

Sybille Lengauer – In meiner Sphäre

 
In meiner Sphäre

 
Gelegentlich dachte ich
In meiner Sphäre
Träumte ich mein Leben.

Gelegentlich wachte ich
In meiner Sphäre
Träumte mich neu.

Gelegentlich dachte ich
In meiner Sphäre
Träumte ich mein Schicksal.

Gelegentlich wachte ich
In meiner Sphäre
Träumte mich frei.

Gelegentlich dachte ich
In meiner Sphäre
Träumte ich mich menschlich.

Gelegentlich wachte ich
In meiner Sphäre
Träumte mich neu.

Gelegentlich dachte ich
In meiner Sphäre
Träumte ich mich unendlich.

Gelegentlich wachte ich
In meiner Sphäre
Träumte mich frei.

 
© Sybille Lengauer (Goldstaub und Ruinen)

 

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Lyrik, Sybille Lengauer

Emmas Welt – Grenzenlos

 

 
Grenzenlos

 
Durch die Ferne, in meinen Raum,
entsteht die unfassbare Nähe.
Deine Gedanken, in meinem Traum,
darin sie höre und auch sehe.


Unerwartet, dich tief in mir spüre,
dein Geist von mir Besitz ergreift.
Nimmt die Luft, schmerzhaft berührt,
bis ich sehe, erkenne und begreif.


Verwirrung plagt mich, Zerrissenheit,
zweifle an meinem klaren Verstand.
Deine gebrachten Zeichen, meine Klarheit,
Utopie, wie ein fernes, fremdes Land.


Zu unglaublich, darf es denn sein?
Wehren uns, kämpfen dagegen an.
Lassen uns los, für des anderen Sein,
nehmen die Liebe, Erfüllung mit an.


Entfernter scheint es als je zuvor,
wachsen zusammen immer weiter.
Identische Worte, offener als davor,
müssen gehen unserer Wege weiter.


Das was ist, dieses Ganze annehmen,
jeder Kampf dagegen, hat keinen Sinn.
Jede Aufgabe, die dir und mir gegeben,
am Ende, frei und eine Einheit sind.

 
© by Emma (9.10.2009)

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Emmas Welt, Freunde des Liebesministeriums - Friends of the Ministry of Love, Lyrik

Emmas Welt – Verbunden Frei

 

 
Verbunden Frei

 
Verbundenheit mit Liebe erfüllt,
unser Sein durch ein festes Band.
Sehnsucht nach dir mich umhüllt,
greifen, halten Deinen Hand.


Die Gedanken mich berühren,
spüren der Tiefe, nur dich allein.
Das Ego will mich verführen,
immer mehr in deiner Nähe sein.


Hält mich gefangen, teilt mich ganz,
getrieben von unseren Gefühlen.
Unerreichbar, im strahlendem Glanz,
Triebe zu sehr in uns wühlen.


Die Gelegenheiten sehen, zulassen,
in dem Moment, einfach nur sein.
Das andere Sein, das Ganze loslassen,
zusammen, frei in der Leere sein.

 
© by emma (29.8.2009)

 

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Emmas Welt, Freunde des Liebesministeriums - Friends of the Ministry of Love, Lyrik

TANZ mit DIR….. text hans kruppa, aufgelesen von ilse, 12. April 2010

TANZ  mit   DIR….. text  hans kruppa    aufgelesen von ilse


Glasscherben  im  Sand
..Du tanzt barfuss
nach der musik
in deinem Herzen..
Deine Augen sind  geschlossen…
S O L L  I C H  D I C H  W A R N E N ??
Doch du tanzt
so schön  und frei
lächelst die ganze Welt an
Ich ziehe
meine Schuhe aus
und tanze mit dir
Und plötzlich ..
spüre ich ..
Unsere Fuesse berühren
…gar nicht  den Boden…

träumen  tanzen   schweben    …..   ein lieber gruss von mir ilse

 
Herz im Sand, by Christin (Amenia Photos)

 

Hinterlasse einen Kommentar

von | November 30, 2010 · 6:38 pm